Wandertipps für Urlaub mit Hund

Wandertipps/Spielregeln von unserem Partner hundewandern.de

Während den Wanderungen gelten einige Spielregeln. Wir bitten Sie eindringlich, diese zu beachten – damit
Sie und Ihr Hund so viel Spaß wie möglich auf den Wanderungen haben. Los geht’s:

1. Wer sich unseren Wanderungen anschließt, trägt weiterhin die Verantwortung und die Haftung für
sich und seinen Hund. hundewandern.de übernimmt keine Haftung für Personen-, Sach- oder
Vermögensschäden, auch nicht Dritten gegenüber. Alle Wanderungen erfolgen auf eigene Gefahr.

2. Absolut alle Hunderassen sind auf den Touren willkommen. Bitte denken Sie aber daran, dass Ihr Hund
gesund, geimpft und entwurmt ist. Schließlich sollen ja alle Hunde unbeschadet heimkehren. Ihr Hund muss
haftpflichtversichert sein.

3. Raufende Hunde bringen Unruhe ins Hunderudel. Ab und zu kann es zu Spannungen unter Hunden
kommen, die ganz normal und in der Regel auch schnell wieder beseitigt sind. Generell unverträgliche
Hunde sind allerdings für die Hundewanderungen ungeeignet.

4. Mit Rücksicht auf die teilnehmenden Rüden darf eine läufi ge Hündin nicht an den Wanderungen teilnehmen.

5. Um Streitereien zwischen den Hunden zu vermeiden, gibt bitte jeder nur seinem eigenen Hund
Spielzeug/Leckereien oder andere Reizobjekte. Und dies auch nur, wenn kein anderer Hund in unmittelbarer Nähe ist.

6. Zum Schluss möchten wir Sie noch bitten, während der Wanderung den Hund rechtzeitig anzuleinen
oder abzurufen, wenn andere Spaziergänger unseren Weg kreuzen. Schließlich sind Sie mit einem ganzen
„Rudel“ unterwegs, und da stockt sicher so manchem Fremden der Atem. Im bebauten Gebiet ist der Hund
ohnehin besser an der Leine aufgehoben. Außerhalb gibt es dann wieder genug Gelegenheit zum Toben.

7. Mit der Buchung erklärt sich jeder Teilnehmer mit diesen Spielregeln einverstanden und entbindet den
Veranstalter von jeglicher Haftung.